Sonntagsgedanke – 28. Januar 2018

Tag der Ordensleute

Am 2. Februar wird der Tag der Ordensleute begangen. Unsere Mitschwestern im Kloster Fahr haben dazu am 22. Januar einen eindrücklichen Impuls gegeben. Sie klagen nicht über die aktuelle Situation, sondern sie stellen sich ihr. Sie bezeugen einen Glauben, der weiterführt; eine Hoffnung, die durch alles trägt; eine Liebe, die nichts ausschliesst. Sie wagen Schritte, an die andere nicht einmal denken. Sie feiern 888 Jahre Kloster Fahr und laden dazu Menschen ein, die sich von ihnen anstecken lassen. Die Zahl 8 steht für Neubeginn. Die Gemeinschaft versucht nicht zu missionieren, sondern bemüht sich, ihre Mission zu leben. Das steckt an. Das durften die vielen Gäste am 22. Januar erfahren.

Bundesrätin Doris Leuthard stellte bei der Feier "888 Jahre Kloster Fahr" die Benediktinerinnengemeinschaft im Kloster Fahr als Vorbild für die Schweiz dar. Das weite ich gerne aus: Die Klostergemeinschaft ist Vorbild für die Kirche in der Schweiz; sie ist Vorbild auch für die Klostergemeinschaft in Einsiedeln. Das Kloster am Rande der Stadt wagt einen Neubeginn. Auch wenn nicht klar ist, wohin das führt. Das Vertrauen in Gottes Gegenwart ist grösser als alles Klagen, alles Zögern, alles Stehenbleiben und Zurückschauen. Das zeigt sich auch in den Gottesdiensten im Kloster Fahr. Keine Feier ist einfach wie immer. Von der Routine hat sich die Gemeinschaft verabschiedet. Das Feuer des Glaubens ist erfahrbar. Bei der Feier am 22. Januar meinte eine Frau mit grosser Freude: "Ich werde dieses Jahr 88 jährig. Das steht für Neubeginn. Auch ich weiss nicht, wohin das führt. Diese Zuversicht habe ich heute hier gelernt."
Mehr zu dieser Feier, die viele bewegt hat: www.horizonte-aargau.ch/kloster-fahr-bundesraetin-doris-leuthard-gratuliert-zum-888-geburtstag

Am 2. Februar, dem Fest der Darstellung des Herrn und dem Tag der Ordensleute, laden die Gemeinschaften im Kloster Fahr und im Kloster Einsiedeln zu besonderen Gottesdiensten ein:
Im Kloster Fahr um 19.30 Uhr: "Es fiel das Feuer des Herrn in dich" – Nachtgebet zum Ausklang am Tag es geweihten Lebens
Im Kloster Einsiedeln um 19 Uhr: Eucharistiefeier zusammen mit der Pfarrei Einsiedeln

Lassen wir uns von Priorin Irene und ihren Mitschwestern im Kloster Fahr anstecken!
P. Martin Werlen


Gedruckt am 20.8.2018 / www.kloster-einsiedeln.ch, © 2018 kloster-einsiedeln.ch